Geschichte

Geschichte

Gründung

Dank einigen initiativen Quartierbewohnern konnte am 18. März 1995 der Quartierverein Riffig gegründet werden. Bei einem grossen Kinderfest mit Ballonwettfliegen, vielen lustigen Spielen und feierlicher Bepflanzung einer “Quartier-Linde” beim Schulhaus Riffig. Damals waren wir der jüngste Quartierverein von Emmen / Emmenbrücke.

Der Quartierverein hat ca. 200 Vereinsmitglieder und wurde die ersten 5 Jahre durch Christine Widmer geführt, ab dem Jahr 2000 war Monica Sameli Präsidentin im Amt.

Aktivitäten

Bereits zweimal durften wir die 1. Augustfeier der Gemeinde Emmen organisieren. Auch am 40-jährigen Schulhausfest führten wir die Festwirtschaft. Den resultierenden Reingewinn spendete der Quartierverein vollumfänglich der Schule, die mit diesem Betrag eine Kletterwoche für die Schüler organisierte.

Durch das Jahr hindurch haben wir verschiedene Aktivitäten, sei es einen Kinderfasnachts-Umzug, einen Buure-Brunch, Museumsbesuche, Vorträge, Wanderungen, etc.

Einfluss

Beim jährlichen Treffen der Quartiervereinspräsidentinnen und Präsidenten mit dem Gemeinderat erfolgt ein reger Austausch. Dank der Nähe der Quartiervereine zu den Bewohnern werden Anregungen aus den Quartieren vorgetragen und diskutiert.

Dank dem Quartierverein konnte im Quartier Tempo 30 eingeführt werden. Dies wird bis heute von den Anwohnern sehr geschätzt. Dank diesen Errungenschaften  bleibt unser Quartier weiterhin attraktiv.

Menü